Personal für Pausenverkauf gesucht
30. Januar 2019
Neuer Pächter für’s MelMäx
31. Januar 2019

Frau Kaspar-Eisner wurde verabschiedet in den Ruhestand

Frau Therese Kaspar-Eisner tritt nach 26 Jahren Dienstzeit zum 01.02. in den Ruhestand.
Bei ihrer Verabschiedung zeigte Bürgermeister Heinz Pollak nochmals kurz ihren beruflichen Werdegang auf.
Am 01.01.1993 begann Frau Kaspar-Eisner mit Einführung der kommunalen Verkehrsüberwachung ihre berufliche Laufbahn bei der Stadt Waldkirchen.

Ihr Aufgabenbereich erforderte stets selbständiges, kommunikationsstarkes und situationsgerechtes Arbeiten. Seit Januar 2010 übernahm sie auch das innere Beschwerdemanagement.

Ihr gelang es, die bei der Bevölkerung nicht immer populäre Aufgabe der kommunalen Verkehrsüberwachung darzustellen und an die Einsicht der Bürger zu appellieren, um so für Ordnung und Sicherheit des ruhenden Verkehrs im Stadtgebiet zu sorgen.

Mit Rentenbeginn wird Frau Kaspar-Eisner der Stadt im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung mit wöchentlich 5 Std. weiter zur Verfügung stehen.

Bürgermeister Heinz Pollak bedankte sich im Beisein des Personalratsvorsitzenden Kurt Auer, des Geschäftsleitenden Beamten Klaus Raab bei Frau Kaspar-Eisner für ihren Arbeitseinsatz und alle wünschten ihr viele gesunde Jahre im Ruhestand