Name für Säumertochter gesucht – das Maskottchen der Kinderschnitzeljagd
27. August 2021
Aufstellung des Bebauungsplanes „Schlößbach I“: Bekanntmachung Aufstellungsbeschluss und Beteiligung der Öffentlichkeit
30. August 2021

Aufstellung des Bebauungsplanes „Freyunger Straße II“: Beteiligung der Öffentlichkeit

Vollzug der Baugesetze;
Aufstellung des Bebauungsplanes „Freyunger Straße II“
Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 2 BauGB

Der Stadtrat der Stadt Waldkirchen hat in der Sitzung vom 27.01.2021 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB die Aufstellung des Bebauungsplanes „Freyunger Straße II“ beschlossen.
In der Zeit vom 08.02.2021 bis 12.03.2021 fand die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 Abs. 1 BauGB statt. Die frühzeitige Fachstellenbeteiligung gem. § 4 Abs. 1 BauGB fand im Zeitraum vom 03.05.2021 bis 11.06.2021 statt. Den Trägern öffentlicher Belange wurden die Unterlagen zur Stellungnahme vorgelegt.
In der Sitzung vom 30.06.2021 hat sich der Stadtrat mit den eingegangenen Bedenken und Anregungen der Fachstellen und Bürger befasst. Es wurde beschlossen, den Entwurf entsprechend anzupassen und auszulegen.

Der Geltungsbereich ergibt sich aus dem Planentwurf vom 08.07.2021 und erstreckt sich über die Grundstücke Flur-Nrn. 693/5, 686/3 und 692 (Teilfläche) der Gemarkung Waldkirchen. Die Gesamtfläche des räumlichen Geltungsbereichs beträgt ca. 0,7 ha. Das Plangebiet liegt nördlich des Zentrums der Stadt Waldkirchen auf dem Areal der ehemaligen Gärtnerei Weber. Die Entfernung vom Stadtkern beträgt ca. 500 m. Im Norden wird das Planungsgebiet durch die bestehende Wohnbebauung begrenzt. In westlicher Richtung grenzt die Schiefweger Straße und die vorhandene Wohnbebauung an das Plangebiet an. Im Osten an das Plangebiet angrenzend befindet sich die Freyunger Straße sowie ein bestehendes Wohngebiet. Eine ehemalige Gaststätte und ein Supermarkt grenzen in südlicher Richtung an das Plangebiet an.

Ziel und Zweck der Planung ist die Schaffung von attraktiven Baugrundstücken zur Deckung des vorhandenen Wohnraumbedarfs. Hierdurch sollen auch junge Familien angesprochen werden. Durch die Ausweisung weiterer Flächen als Mischgebiet (MI) werden auch die infrastrukturellen, öffentlichen und wirtschaftlichen Einrichtungen in Waldkirchen gestärkt. Im Flächennutzungsplan ist dieser Bereich bereits als Mischgebiet ausgewiesen. Durch die Aufstellung des Bebauungsplanes soll eine geordnete bauliche Entwicklung sowie eine sinnvolle Erschließung der Grundstücke erreicht werden. Das kleine Baugebiet schließt die Lücke zur bereits vorhandenen Wohnbebauung und verbindet dieses durch die neu ausgewiesenen Wohnflächen mit der bestehenden Wohnstruktur.

                             

Luftbild                                                                                                                              Auszug mit Geltungsbereich

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind zur Planung verfügbar:

Schutzgut Information Auswirkungen / Erheblichkeit
Mensch (Lärm) Im geplanten Mischgebiet kann die Lärmbelästigung soweit reduziert werden, dass gesunde Wohnverhältnisse nicht beeinträchtigt werden. Die Auswirkungen auf das Schutzgut Mensch sind als mäßig einzustufen.
Wasser Aufgrund der hydrogeologischen Verhältnisse sind keine Veränderungen der Grundwasserverhältnisse zu erwarten. Nachteilige Auswirkungen sind durch die Festsetzungen vermeidbar bzw. ausgleichbar. Die Grundwasserneubildung wird durch den Versiegelungsgrad beeinträchtigt. Insgesamt ist von einer geringen Beeinträchtigung des Schutzgutes Wasser auszugehen.
Boden Eine Umgestaltung des Geländes ist aufgrund der geringen Hanglage weitgehend auszuschließen. Der natürliche Bodenaufbau wird großflächig verändert, mit Auswirkungen auf Versickerung, Porenvolumen und Leistungsfähigkeit. Die Auswirkungen auf das Schutzgut Boden sind eher als gering zu beurteilen.
Landschaftsbild Das Planungsgebiet ist durch die umliegende Bebauung in den Innenbereich integriert. Eine Fernwirkung für sensible Bereiche besteht im Wesentlichen nicht. Insgesamt ist mit einer geringen Auswirkung auf das Schutzgut Landschaftsbild zu rechnen.
Arten und Lebensräume Belebte Boden- und Wiesengesellschaft ist aufgrund der bereits versiegelten Fläche nicht vorhanden. Auf dem Grundstück werden Ausgleichsflächen geschaffen, die als Lebensraum dienen sollen. Die Auswirkungen auf das Schutzgut sind als mäßig einzustufen.
Luft und Klima Es wurden Festsetzungen zur Versiegelung und Eingrünung getroffen, um Immissionen weitgehend zu dezimieren. Frischluftschneisen und zugehörige Kaltluftentstehungsgebiete werden somit nur gering beeinträchtigt. Das Schutzgut Luft und Klima wird nur mäßig beeinträchtigt.
Kultur- und Sachgüter sowie Erholung Kultur und Sachgüter sind nicht vorhanden. Das Schutzgut ist nicht betroffen.

 

Die hierzu erstellte Planung samt Anlagen liegt zusammen mit dem Entwurf des Umweltberichtes und der Begründung gem. § 2 Abs. 4 und § 2a BauGB in der Zeit vom

07.09.2021 bis einschließlich 08.10.2021

im Bauamt der Stadt Waldkirchen, Rathausplatz 1, 94065 Waldkirchen, Zimmer 2.25, während der üblichen Dienstzeiten öffentlich aus. Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist schriftlich, zur Niederschrift oder in elektronischer Form abgegeben werden. Aufgrund der aktuell bestehenden Covid-19 Pandemie und der damit zusammenhängenden Einschränkungen ist eine Einsichtnahme im Rathaus nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter 08581/202-24 möglich.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben können, sofern die Stadt Waldkirchen deren Inhalt nicht kannte oder nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Satzung nicht von Bedeutung ist.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. E) DSGVO i.V.m. § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.

Waldkirchen 30.08.2021
Stadt Waldkirchen

Heinz Pollak
1. Bürgermeister