7-TAGE-INZIDENZWERT VON 150 AN FÜNF AUFEINANDERFOLGENDEN TAGEN UNTERSCHRITTEN
5. Mai 2021
Aufstellung des Bebauungsplanes „SO Campingplatz Dorn“: Bekanntmachung Aufstellungsbeschluss und Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit
6. Mai 2021

Änderung Flächennutzungsplan durch Deckblatt Nr. 126: Bekanntmachung Änderungsbeschluss und Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

Vollzug der Baugesetze;
Änderung Flächennutzungsplan durch Deckblatt Nr. 126
Bekanntmachung Änderungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB
Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB

Der Stadtrat der Stadt Waldkirchen hat in der Sitzung vom 09.12.2021 gemäß § 2 Abs. 1 BauGB die Änderung des Flächennutzungsplanes durch Deckblatt Nr. 126 beschlossen.
Der Geltungsbereich erstreckt sich über die Grundstücke Flur-Nrn. 902, 902/1, 903, 904/3, 904/6, 908, 909, 927, 927/1 und 928 sowie auf Teilflächen der Flur-Nrn. 422/2, 904/1, 905, 906/1 und 928/1 der Gemarkung Ratzing. Die Gesamtfläche des Änderungsbereichs beträgt ca. 22 ha. Das Planungsgebiet befindet sich im Südosten der Stadt Waldkirchen auf dem Gelände des ehemaligen Golfplatzes, zwischen den Ortsteilen Frischeck und Dorn. Im Süden und Westen, angrenzend zum Plangebiet werden die Flächen als Wald bewirtschaftet. Im Osten des Plangebiets verläuft die Frauenwaldstraße. Gegenüber dieser liegt eine nicht mehr genutzte Hotel- und Ferienhausanlage sowie vereinzelte wohnbaulich genutzte Anwesen. Direkt im Norden des Plangebiets verläuft der Saußbach. In südwestlicher Richtung befindet sich die Frauenwaldstraße. Südlich und westlich grenzt Wald an das Plangebiet an. Nördlich angrenzend befinden sich der Saußbach mit begleitendem örtlichem und überörtlichem Rad- und Wanderweg sowie eine Teichanlage.

Im aktuell gültigen Flächennutzungsplan ist das Planungsgebiet bereits als Grünfläche dargestellt. Mit der 126. Änderung des Flächennutzungsplanes soll dieser Bereich nun als Sondergebiet Erholung gem. § 10 BauNVO ausgewiesen werden. Mit dieser Änderung soll die Errichtung eines Campingplatzes zu touristischen Zwecken ermöglicht werden. Damit soll auch die Funktion von Waldkirchen als Tourismusgemeinde gestärkt werden. Das Plangebiet umfasst die Golfbahnen des ehemaligen Golfplatzes, die darin liegenden Gehölzbestände, das ehemalige Golfclubhaus mit Gastronomie, die bisher ausgebildeten internen Erschließungswege sowie einen Teich im Norden. Die Fläche des ehemaligen Golfplatzes wird derzeit nicht mehr genutzt. Das Gelände ist aufgrund der bewegten Topografie und der zum Teil erhaltenswürdigen Gehölzbestände in sich stark gegliedert. Das Bauleitverfahren dient der Schaffung eines Campingplatzes mit Ferienhäusern und weiteren touristischen Erholungseinrichtungen.
Mit der Änderung des Flächennutzungsplanes sollen die Entwicklungen mit Hilfe eines Bebauungsplanes umgesetzt werden, um Rechtssicherheit zu schaffen. Die Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung des Bebauungsplanes erfolgt im Parallelverfahren nach § 8 Abs. 3 BauGB.

                   

Übersichtsplan                                                                                               Auszug mit Änderungsbereich (orange Fläche)

Dieser Beschluss wir hiermit nach § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB bekannt gemacht. Gleichzeitig wird die Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB über die Planung frühzeitig unterrichtet und ihr Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.
Der hierzu erstellte Planentwurf samt Anlagen liegt zusammen mit dem Entwurf des Umweltberichts gem. § 2 Abs. 4 und § 2 a BauGB in der Zeit vom

10.05.2021 bis einschließlich 11.06.2021

im Bauamt der Stadt Waldkirchen, Rathausplatz 1, 94065 Waldkirchen, Zimmer 2.25, während der üblichen Dienstzeiten öffentlich aus.
Während der vorgenannten Auslegungsfrist hat jedermann die Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung. Entsprechende Stellungnahmen können schriftlich, zur Niederschrift oder in elektronischer Form abgegeben werden. Aufgrund der aktuell bestehenden Covid-19 Pandemie und der damit zusammenhängenden Einschränkungen ist eine Einsichtnahme im Rathaus nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter 08581/202-24 möglich.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben können, sofern die Stadt Waldkirchen deren Inhalt nicht kannte oder nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Satzung nicht von Bedeutung ist.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchst. E) DSGVO i.V.m. § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.

Waldkirchen 06.05.2021
Stadt Waldkirchen

Heinz Pollak


Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren

Vorentwurf 126. Änderung FPlan